0,00 €
Zum Warenkorb
  • Quintessence Publishing United Kingdom
Filter
Daniel Wismeijer / Stephen Barter / Nikolaos Donos (Hrsg.)
German O. Gallucci / Christopher Evans / Ali Tahmaseb

Digitale Arbeitsabläufe in der zahnärztlichen Implantologie

Reihe: ITI Treatment Guide Series, Band 11
1. Auflage 2020
Buch
Hardcover, 21 x 28 cm, 316 Seiten, 855 Abbildungen
Sprache: Deutsch
Kategorie: Implantologie

ISBN 978-3-86867-491-0
QP Deutschland

 

Dieses Produkt können Sie bei folgenden Verlagen kaufen:

Kaufen bei QP Deutschland
Das Gebiet der zahnärztlichen Implantologie wächst und wächst. Dies gilt für die Zahl an Behandlern, die Implantate einsetzen und für prothetische Lösungen nutzen, wie auch für die Zahl an Patienten, die erfolgreiche Resultate innerhalb kürzester Zeit fordern. Im Rennen um die Befriedigung dieser Nachfrage vollzieht sich gleichzeitig ein rasanter technologischer Wandel und bringen Implantathersteller und verwandte Anbieter immer neue Produkte als mögliche Lösungen auf den Markt. Der Behandler sieht sich in dieser Situation nicht selten mit einer unübersichtlichen Vielfalt an Anwendungsmöglichkeiten konfrontiert. Für alle Etappen auf dem Weg zum fertigen Zahnersatz – Diagnose, Bildgebung, Planung, Chirurgie, Abformung, Konstruktion und Herstellung – stehen für die Bereiche der digitalen Zahnheilkunde Hardware- und Softwarelösungen zur Verfügung.

Nie darf man vor diesem Hintergrund aber die Verantwortung aus den Augen verlieren, dass alle Behandlungen stets unbedenklich und im besten Interesse des Patienten erfolgen müssen. Als weiteres Kompendium evidenzbasierter Methodik für den klinischen Alltag führt dieser Band 11 des ITI Treatment Guide, diesmal unter dem Titel "Digitale Arbeitsabläufe in der zahnärztlichen Implantologie", das erfolgreiche Konzept der ersten zehn Bände weiter. Erneut beleuchten renommierte Kliniker darin unter Mitwirkung von erfahrenen Praktikern das gesamte Spektrum an technischen Möglichkeiten und ihre sichere klinische Anwendung.

Inhalt
Kapitel 01. Einleitung
• Digitale Datenerfassung
• Digitale Datenbearbeitung

Kapitel 02. Oberflächenscans
• Einleitung
• Analoge Abformungen
• Digitale Abformungen – Digitalisierung der Mundhöhle
• Genauigkeit: Reale Erfassung und Präzision
• Notwendigkeit physischer Modelle
• Abschließende Bemerkungen

Kapitel 03. Gesichtsscans
• Technologische Entwicklung
• Stand der Technik bei Gesichtsscans
• Anwendungen in der zahnärztlichen Prothetik
• Klinische Fallbeschreibung
• Dynamische Gesichtsscanner
• Schwächen und Verbesserungspotenziale
• Schlussfolgerungen

Kapitel 04. Softwarepakete
• Diagnose und Datenerfassung
• Prothetische und chirurgische Planung
• Computergestützte Konstruktion (CAD)
• Computergestützte Fertigung (CAM)
• Abschließende Bemerkungen

Kapitel 05. Zusammenführen von Datensätzen
• Scantechnologien und zugehörige Datensätze
• Genauigkeit von DVT-Scans
• Sichtfeld (Field of View FoV)
• Strahlaufhärtung und Streustrahlung
• Patientenvorbereitung für DVT-Scans
• Zusammenführen von Dateien

Kapitel 06. Digitale Abläufe in der Implantatprothetik
• Digitale Schritte zur Patientenversorgung
• Diagnoseschritte im digitalen Ablauf
• Planungsschritte im digitalen Ablauf
• Chirurgische Schritte im digitalen Ablauf
• Prothetische Schritte im digitalen Ablauf
• Alternatives Vorgehen in digitalen Abläufen

Kapitel 07. Computergestützte Chirurgie
• Terminologie
• Systeme der computergestützten Chirurgie
• Lagerung der chirurgischen Schablone
• Sofortbelastung mit vorgefertigter Prothetik
• Einschränkungen
• Ausblick

Kapitel 08. CAD/CAM-Technologie und individualisierte Knochenaugmentate
• Gefräste Knochenaugmentate
• Gedruckte Knochenaugmentate
• Vollständige 3-D-Planung von freien vaskularisierten Fibulatransplantaten für maxillofaziale Defekte

Kapitel 09. Digitale Artikulatoren
• Einleitung
• Mechanische Artikulatoren
• Digitale Artikulatoren
• Ausblick

Kapitel 10. Fertigungsmethoden und Materialien
• Fertigungstechniken und Materialien für CAD/CAM-Zahnersatz
• Metalllegierungen
• Zirkonoxid
• Lithiumdisilikat

Kapitel 11. Komplikationen und technische Herausforderungen
• Komplikationen beim Scannen
• Komplikationen beim Datenabgleich
• Komplikationen beim Fräsen

Kapitel 12. Zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen
Kapitel 13. Klinische Fallbeschreibungen: Digitale Arbeitsabläufe für implantatgetragene Prothetik bei geführten chirurgischen Eingriffen und Einsatz der CAD/CAM-Technik
Kapitel 14. Technische und klinische Empfehlungen
Kapitel 15. Literatur
alt
Autor

Dr. med. dent. German O. Gallucci DDS, PhD

Vereinigte Staaten von Amerika, Boston

Dr. German Gallucci received his Doctorate in Dental Medicine (Dr. Med. Dent.) from the University of Geneva, Switzerland. He attended a postdoctoral training at the Department of Fixed Prosthodontics and Occlusion, School of Dental Medicine, University of Geneva where he later became a full-time faculty at the same department. Dr Gallucci also received a Ph.D. from the Free University of Amsterdam.  In 2007, he established a new Postgraduate Education Program in Oral Implantology at Harvard School of Dental Medicine. He is currently department chair of the Department of Restorative Dentistry and Biomaterials Sciences, and also oversees the Harvard Dental Center as its executive director.

Dr. Gallucci participates in lectures, seminars, practical courses and table clinics at national and international meetings and symposia. He has authored scientific publications in the field of Fixed Prosthodontics and Implant Dentistry and his work has been mostly published in international peer-reviewed journals. Dr. Gallucci serves as an editorial board member for Journal of Dental Research (JDR), Clinical Oral Implants Research (COIR), and International Journal of Oral and Maxillofacial Implants (IJOMI). He is a fellow of the International Team for Implantology (ITI), Switzerland, an active member of the Academy of Osseointegration and the European Academy of Osseointegration.

alt
Autor

Dr. Ali Tahmaseb DDS, PhD

Niederlande, Amsterdam

Dr. Ali Tahmaseb left Teheran for Belgium while in his late teens, where he began his dental education at the University of Ghent in 1988. Since then he has followed various training programs in oral surgery and implant dentistry throughout Europe and the USA. In 2011 he completed his PhD at the University of Amsterdam, ACTA and stayed on to become an associate professor in the department of oral implantology and prosthetic dentistry. He is also responsible for research and education in that department. His main research areas are guided surgery and navigation techniques, CAD/CAM, managoing of extraction sockets and its esthetic outcomes and guided bone regeneration around endosseous implants. He is co-founder of a novel concept in guided surgery and a primary investigator in this field at the University of Amsterdam. Ali Tahmaseb is also active in his private referring offices in Antwerp (Belgium) and Tilburg (Netherlands).

alt
Herausgeber

Prof. Dr. Daniel Wismeijer DMD

Niederlande, Ellecom

Prof. Wismeijer studierte von 1979 bis 1984 Zahnmedizin am College of Dental Science der Radboud-Universität Nijmegen, Niederlande. Nach seinem Abschluss arbeitete er in der Abteilung für orale Funktion und zahnärztliche Prothetik im Bereich Spezielle zahnmedizinische Versorgung und MKG-Prothetik. Im Jahr 1996 promovierte er über das Thema Deckprothesen auf Zahnimplantaten: Die Breda Implant Overdenture Study. Von 1985 bis 2006 arbeitete er am Amphia Teaching Hospital in Breda, Niederlande in der Abteilung für Oralchirurgie und MKG-Prothetik. Im Jahr 1985 eröffnete er eine allgemeinzahnärztliche Praxis, die seit 1990 eine Überweisungspraxis für orale Implantologie ist. Er ist ehemaliger Präsident der Niederländischen Vereinigung für Prothetik und der Niederländischen Vereinigung für Gnathologie. Prof. Wismeijer ist seit 1993 ITI-Fellow und war 8 Jahre lang Mitglied der niederländischen ITI Education Core Group. Von 2011 bis 2015 war er Mitglied des ITI-Forschungsausschusses. Im Jahr 2013 wurde er als "Member at Large" in den ITI-Vorstand und 2015 zum Vorsitzenden des ITI-Bildungsausschusses gewählt. Im Jahr 2006 übernahm  Prof. Wismeijer die Position des Professors und Vorsitzenden der Abteilung für orale Implantologie und prothetische Zahnheilkunde am ACTA Amsterdam, die er mit seiner Überweisungspraxis kombinierte. Die Forschungsbereiche in seiner Abteilung konzentrierten sich auf die Optimierung von CAD/CAM-Versorgung, digitale Zahnheilkunde, Therapieevaluierung und Arbeitsabläufe, Optimierung von Implantatoberflächen und Knochenersatzmaterialien, Periimplantitis, 3-D-Druck in der Zahnheilkunde und die Evaluierung verschiedener implantatbasierter Behandlungsmodalitäten. Als leitender Doktorvater hat er 25 Doktoranden erfolgreich betreut. Im Januar 2020 beendete er seine Tätigkeit bei ACTA.

alt
Herausgeber

Stephen Barter BDS, MSurgDent, RCS

Vereingtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, London

Stephen Barter schloss sein Studium der Zahnmedizin 1985 am Guy's Hospital ab und erwarb im Jahr 2000 den Titel eines Facharztes für Oralchirurgie am Royal College of Surgeons of England. Dr. Barter verfügt über 37 Jahre Erfahrung in der Oralchirurgie und ist seit 30 Jahren in der klinischen und wissenschaftlichen Implantologie tätig, sowohl in der Klinikpraxis als auch als Teil eines multidisziplinären Teams in einer Privatklinik. Zuvor leitete Dr. Barter über zehn Jahre lang das MClinDent-Programm für Parodontologie am Eastman Dental Institute in London und war mehr als  fünf Jahre lang am DClinDent-Programm an der Queen Mary's University in London beteiligt. Er ist Fellow des ITI, ehemaliger Vorsitzender der Sektion Großbritannien und Irland und hat in internationalen ITI-Ausschüssen und Konsenskonferenzen mitgearbeitet. Dr. Barter hat in wissenschaftlichen Fachzeitschriften und in der zahnmedizinischen Literatur veröffentlicht sowie mehrere Buchkapitel verfasst. Er ist Mitautor des ITI Treatment Guide 9 – Implant Therapy in the Geriatric Patient (Quintessence Publishing) und seit TG 11 Herausgeber der ITI Treatment Guide-Reihe. Er hält sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene zahlreiche Vorträge.

 

alt
Herausgeber

Prof. Nikolaos Donos DDS, MS, FHEA, FDSRC, PhD

Vereingtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, London

Professor Nikos Donos ist Professor für Parodontologie und Implantologie, Direktor für klinische Forschung, Leiter des Zentrums für orale klinische Forschung und Leiter des Zentrums für orale Immunbiologie und regenerative Medizin am Institut für Zahnmedizin, Barts & The London School of Medicine and Dentistry, Queen Mary University of London (QMUL). Prof. Donos ist außerdem Direktor des ITI-Stipendienzentrums und Direktor des Osteology Research Scholarship Centre, beide an der QMUL. Im Jahr 2009 wurde ihm der Titel eines Ehrenprofessors an der Fakultät für Zahnmedizin in Hongkong verliehen, 2012 der Titel eines außerordentlichen Professors an der Zahnmedizinischen Fakultät der Griffith University in Australien, 2015 der Titel eines Ehrenprofessors am UCL-Eastman Dental Institute und 2019 der Titel eines Ehrenprofessors an der School of Dentistry der University of Queensland, Australien. Im Jahr 2011 wurde Professor Donos mit dem renommierten International Association for Dental Research (IADR)-Periodontology Group Award für parodontale regenerative Medizin und 2019 mit dem American Academy of Periodontology (AAP) Clinical Research Award für seinen Beitrag als Mitautor eines "herausragenden veröffentlichten wissenschaftlichen Manuskripts mit direkter klinischer Relevanz und Anwendung in der Praxis der Parodontologie" ausgezeichnet. Im Jahr 2004 erhielt Professor Donos den European Association of Osseointegration (EAO)-Basic Science Research Award. Professor Donos war Präsident der British Society of Periodontology & Implant Dentistry (BSP) (2020) und ist Vorstandsmitglied der Osteology Foundation (Schweiz) sowie akademischer Vertreter im Komitee der Association of Dental Implantology (ADI) (UK). Professor Donos ist in internationalen, peer-reviewed Journalen im Bereich Parodontologie und Implantologie als Redaktionsmitglied tätig und hat dort mehr als 240 wissenschaftliche Publikationen veröffentlicht. Professor Donos ist/war an einer Reihe von Konsenskonferenzen für die European Federation of Periodontology (EFP), die European Association of Osseointegration (EAO), das International Team for Implantology (ITI) und die Osteology Foundation beteiligt, die jeweils die neuesten evidenzbasierten Erkenntnisse für verschiedene klinische Fragestellungen im Bereich der Parodontologie und Implantologie liefern. Prof. Donos verfügt über langjährige klinische Erfahrung in der Behandlung von Patienten, die an schweren Parodontalerkrankungen leiden. Dazu gehören alle (nicht-chirurgischen und chirurgischen) Schritte zur Behandlung von Parodontalerkrankungen, einschließlich der Regeneration von Parodontal- und Knochengewebe und des Ersatzes fehlender Zähne durch Zahnimplantate. Darüber hinaus verfügt Professor Donos über umfangreiche Erfahrungen in der nicht-chirurgischen und chirurgischen Behandlung von periimplantären Erkrankungen (periimplantäre Mukositis und Periimplantitis). Alle oben genannten klinischen Probleme und ihre Behandlung sind Themen, die Professor Donos regelmäßig in seinen Vorträgen auf nationaler und internationaler Ebene behandelt.

Vorschau Beschreibung Dateiformat Download
Cover, Wismeijer/Barter/Donos: Digitale Arbeitsabläufe in der zahnärztlichen Implantologie, ITI Treatment Guide Band 11

Unsere Empfehlungen

  
Dianne Rekow (Hrsg.)

Digital Dentistry

A Comprehensive Reference and Preview of the Future

1st Edition 2018
Buch
Hardcover, 21 x 28 cm, 400 Seiten, 433 Abbildungen
Sprache: Englisch
Kategorien: Fachübergreifend, Zahnheilkunde allgemein

Artikelnr.: 7545
ISBN 978-1-78698-023-6
QP United Kingdom